Riegler setzt Wachstumskurs fort

Mühltaler Medizintechnik- und Kunststoffspezialist baut Produktionskapazitäten weiter aus und schafft noch einmal dreißig Arbeitsplätze in der Gemeinde Mühltal.

Im Sommer letzten Jahres gab Riegler den Kauf von sechs zusätzlichen vollelektrischen Spritzgießmaschinen bekannt. Im zweiten Halbjahr 2018 sind die Maschinen eingerichtet und in Betrieb genommen worden: Auf den hochmodernen Anlagen werden seit Januar 2019 innovative Produkte für die globalen Kunden aus den Bereichen Diagnostik und Medizintechnik gefertigt. Der Erhalt von neuen Aufträgen und die Steigerung der Produktionsvolumina bestehender Kunden erfordert den weiteren Ausbau der Fertigungskapazitäten.

Riegler investiert im Jahr 2019 in weitere 15 neue vollelektrische Spritzgießmaschinen

Die Riegler GmbH & Co. KG investiert für neue Kundenaufträge und zur Modernisierung des bestehenden Maschinenparks im Jahr 2019 in den Kauf von insgesamt fünfzehn neuen vollelektrischen Spritzgießmaschinen inklusive Peripheriehandling. Mit der Anschaffung der neuen Maschinen wird Riegler zusätzlich den Automatisationsgrad erhöhen. „Unser Fokus bei Neuinvestitionen für unsere Kunden sind modernste Technologien und höchst mögliche Prozesssicherheit bei optimalem Automatisierungsgrad“, gibt Dr. Thomas Jakob die Richtung des Medizintechnikspezialisten vor. Über fünf Millionen Euro investiert Riegler neben neuen Technologien und Spritzgießmaschinen vor allem auch in den Ausbau der Digitalisierung und der Produktionserweiterung. Riegler fertigt als Systemlieferant kundenspezifische Präzisionslösungen, unter Einsatz der Technologieplattformen Spritzguss, Blasformen und Montage. Der weitaus größte Teil der Produktion erfolgt unter Reinraumbedingungen der ISO-Klasse 7, aufgrund der hohen Sensibilität der späteren Einsatzbereiche der Kunststoffprodukte, beispielsweise in Labor- sowie Blutdiagnostik, der Blut-Dialyse oder speziellen DNA-Analyseverfahren.

Schaffung von zusätzlichen 30 Arbeitsplätzen angekündigt

Im August 2018 vermeldete die Riegler GmbH & Co. KG in einem Pressestatement die kurz- bis mittelfristige Schaffung von 20 Arbeitsplätzen für Fachkräfte in der Rhein-Main-Region – und tatsächlich wurde im Verlauf des Jahres 2018 insgesamt 30 Arbeitsplätze geschaffen: Aktuell beschäftigt der Hersteller von Kunststoffkomponenten für die Medizintechnik in drei Produktionsstätten in Mühltal und Ober-Ramstadt 330 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Für das Jahr 2019 wird durch zusätzliche Kundenprojekte die Schaffung von noch einmal weiteren 30 Arbeitsplätzen am Standort im hessischen Mühltal geplant. Dieses Wachstum eröffnet interessante Perspektiven für die Stammbelegschaft, aber auch für externe Bewerber bietet Riegler ein spannendes und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld: Neben Fachkräften im Bereich kunststoffverarbeitender Industrie werden Beschäftigte für die Produktion gesucht. Wichtig ist dem familiengeführten Unternehmen eine langfristige Perspektive für die Beschäftigten sowie individuelle Entwicklungsmöglichkeiten. Stolz ist das Team am Standort Mühltal auch auf die langjährigen Betriebszugehörigkeiten, die zur unverwechselbaren „Riegler-DNA“ gehören. Wer Interesse am Einstieg beim Medizintechnik- und Kunststoffspezialisten Riegler im südlich von Darmstadt gelegenen Mühltal hat, findet unter www.riegler-medical.com/Karriere die aktuellen Informationen zu den offenen Stellen samt Bewerbungsportal.

Diesen Beitrag empfehlen
Plast.tv Facebook
Plast.tv Facebook
Plast.tv YouTube
Plast.tv Vimeo